Ersatzteile für Constructa CP531V9/16

Gerätedetails
Marke Constructa
Modelnummer CP531V9/16
Kategorie Geschirrspüler

Fehlercodes

Wir bitten um Verständnis, dass folgende Angaben in Bezug auf Richtigkeit und Vollständigkeit ohne Gewähr sind.

Fehlercodes Beschreibung
E1

Die geplante Temperatur wurde nicht innerhalb der geplanten Zeit erreicht! Dieser Fehler tritt oft in Kombination mit einem zu geringen Wasserstand auf! Bei zu geringem Wasserstand wir während des Spülvorgangs der Heizungsdruckschalter nicht dauerhaft betätigt, dadurch wird das Wasser auch nicht richtig geheizt. Prüfen Sie den Wasserzulauf!

E2

Der NTC Fühler meldet einen defekt. Prüfen Sie den NTC Fühler und tauschen Ihn gegebenenfalls aus!

E3

Es wurde ein Fehler beim Befüllen des Gerätes festgestellt! Liegt Wasserdruck am Hausanschluss an? Ist der Wasserhahn geöffnet? Schaltet das Magnetventil? (Zulaufventil)

E4

Die Wasserweiche lässt sich nicht positionieren. Die Wasserweicher ist ein festes Bauteil der Heizung. Eventuell müssen Sie die Heizung tauschen.

E5

Der Tachogenerator der Umwälzpumpe ist Defekt.

E6

Der Aquasensor meldet einen Fehler. Dieser misst eigentlich die Verschmutzung des Wassers, liefert aber keine schlüssigen Daten. Eventuell muss der Aquasensor getauscht werden.

E:01 (E01)

Die Ansteuerung der Umwälzpumpe ist defekt. Starten Sie das Gerät erneut. Der Fehler kann durch Überspannung oder Unterspannung entstanden sein. Im Zweifelsfall muss eventuell die Steuerelektronik getauscht werden.

E:02 (E02)

Es wurde ein Fehler am Heizrelais erkannt. Das Heizrelais befindet sich auf der Steuerung. Eventuell muss die Leistungselektronik (unten rechts) getauscht werden!

E:03 (E03)

Es wurde ein Fehler am Sicherheits-Heizrelais erkannt. Das Sicherheits-Heizrelais befindet sich auf der Steuerung. Eventuell muss die Leistungselektronik (unten rechts) getauscht werden!

E:04 (E04)

Ein Fehler in der Steuerung wurde erkannt. Eventuell muss die Leistungselektronik (unten rechts) getauscht werden. Denkbar ist auch ein Masseschluss (Heizung, Pumpe, etc.) in Folge einer Leckage.

E:05 (E05)

Ein fehlerhafter Triac für Wasserweichenmotor wurde erkannt. Die Elektronik speichert permanent Änderungen an der Rückmeldung. Die Leistungselektronik (unten rechts) muss wahrscheinlich getauscht werden!

E:06 (E06)

Die Türverriegelung meldet einen Defekt! Konkret gibt der Hallsensor am Türverschluss keine Rückmeldung. Wahrscheinlich muss die Türverriegelung getauscht werden!

E:07 (E07)

Der Heizkörper der Zeolith-Trocknung meldet eine Unterbrechung. Ist eventuell Wasser in den Trocknungskanal geflossen? Ist der Lüfter eventuell blockiert oder defekt?

E:08 (E08)

Laut Steuerung befindet sich zu wenig Wasser im Spülbehälter! Diese Fehleranalyse erfolgt über die Stromaufnahme der Umwälzpumpe. Wenn eine Schüssel oder ein Topf verkehrt herum im Geschirrspüler steht und dadurch Wasser sammelt und nicht in den Kreislauf zurück gibt, kann dieser „Defekt“ ausgelöst werden! Überprüfen Sie auch zwingend den Wasserhahn bzw. Wasserzulauf! Liegt Wasserdruck an? Ist das Eckventil eventuell verkalkt? Eventuell ist auch das Ablaufventil des Wärmetauschers beschädigt oder Defekt!

E:09 (E09)

Die Heizung meldet einen Defekt! Höchstwahrscheinlich ist die Wicklung der Heizung durchgebrannt! Das die Heizung fest in der Heizpumpe verbaut ist, muss wahrscheinlich die gesamte Heizpumpe getauscht werden!

E:10 (E10)

Der Zeolith Heizkörper meldet eine Unterbrechung. Überprüfen Sie die Heizung, die Verdrahtung der Heizung und erst im letzten Step die Steuerung.

E:11 (E11)

Der NTC Fühler in der Heizpumpe meldet falsche Werte, bzw. sind diese außerhalb des Normbereiches. Die Heizpumpe muss wahrscheinlich getauscht werden. Der NTC Fühler ist ein festes Bauteil in der Heizpumpe!

E:12 (E12)

Der NTC Sensors des Zusatz-Trocknungs-Systems meldet fehlerhafte Werte. Sie sollten eventuell den NTC Fühler tauschen. Eventuell liegt das Problem auch bei der Steuerung!

E:13 (E13)

Die gemessene Temperatur des einlaufenden Wassers ist über 75 Grad. Bitte prüfen Sie den Wassereinlauf! Mit hoher Wahrscheinlichkeit liegt der Fehler nicht an der Waschmaschine!

E:14 (E14)

Über die Stromaufnahme der Umwälzpumpe wurde ein Wasserstand im Spülbehälter erkannt! Laut Meldung des Durchflussmengenmessers sollte aber kein Wasser im Gerät sein. Prüfen Sie den Reedkontakt am Durchflussmengenmesser!

E:15 (E15)

Der Aquastop hat ausgelöst. Ihr Geschirrspüler hat einen Wasseraustritt in das Gerät festgestellt. Der Schwimmerschalter am Geräteboden hat ausgelöst und über den Aquastop den Wassereinlauf blockiert! Öffnen Sie das Gerät, lassen Sie das Wasser aus der Bodenwanne ab und suchen Sie die Undichtigkeit! Oft kommt das Wasser aus dem Übergang zwischen der Unterseite des Spülraumes und dem Pumpentopf an der Unterseite. Hierfür gibt es für viele Modelle eine Nachrüstbare Pumpensumpfdichtung!

E:16 (E16)

Der Durchflussmengenmesser meldet einen Wasserfluss obwohl das Zulaufventil geschlossen ist! Prüfen Sie das Zulaufventil (auch Magnetventil genannt) auf richtige Funktion.

E:17 (E17)

Der Durchflussmengenmesser erkennt einen zu großen Wasserdurchfluss. Der Fehler kann entstehen, wenn der Mengenregler im Füllventil fehlt oder ein ungeeignetes Füllventil verbaut wurde.

E:18 (E18)

Das Gerät bekommt zu wenig Wasser! Der Durchflussmengenmesser meldet zu wenig Wasserdurchfluss. Liegt Wasserdruck am Hausanschluss an? Ist der Wasserhahn vollständig geöffnet? Ist das Magnetventil (Einlassventil) eventuell verkalkt?

E:19 (E19)

Über den Wärmetauscher wurde ein Fehler im Wasserzulauf erkannt! Prüfen Sie zuerst das Auslaufventil auf Funktion. Danach schauen Sie sich den Zulauf an.

E:20 (E20)

Die Umwälzpumpenwicklung meldet Widerstandswerte außerhalb des Normbereiches. Eventuell muss die gesamte Umwälzpumpe getauscht werden!

E:21 (E21)

Die Umwälzpumpe meldet eine Blockade! Prüfen Sie ob das Laufrad der Umwälzpumpe frei ist und drehen Sie es im Zweifel selber per Hand. Wenn sich das Laufrad nicht drehen lässt muss die Umwälzpumpe getauscht werden!

E:22 (E22)

Es wurde Restwasser im Spülsumpf erkannt. Wahrscheinlich ist das Sieb verunreinigt und zugesetzt. Reinigen Sie das Sieb.

E:23 (E23)

Die Ablaufpumpenwicklung meldet Widerstandswerte außerhalb des Normbereiches. Eventuell muss die gesamte Ablaufpumpe getauscht werden, prüfen Sie sie im Vorfeld aber zunächst auf eine Blockade!

E:24 (E24)

Die Umwälzpumpe meldet noch einen Wasserstand, das Wasser sollte aber schon abgepumpt sein. Prüfen Sie die Ablaufpumpe auf einen Fremdkörper der das abpumpen verhindern könnte. Oft liegt es aber an dem Verschleiß der Umwälzpumpe, da diese im Laufe der Jahre immer schwergängiger dreht. Wenn sich also kein Fremdkörper in der Ablaufpumpe befindet und die Ablaufpumpe keinen Fehler aufweist, muss eventuell die Umwälzpumpe getauscht werden.

E:25 (E25)

Die Ablaufpumpe meldet eine Blockade oder die Abdeckung der Laugenpumpe im Spülsumpf fehlt! Prüfen Sie ob die Ablaufpumpe verstopft ist und versuchen Sie sie von Hand zu drehen. Eventuell muss die Ablaufpumpe getauscht werden.

E:26 (E26)

Der Motor der Wasserweiche steuert die Wasserweiche an. Diese gibt aber keine Rückmeldung! Prüfen Sie die Wasserweiche und tauschen Sie sie im Zweifel.

E:27 (E27)

Die ermittelte Netzspannung liegt unter 170 V. Prüfen Sie Ihren ELT Anschluss!

E:28 (E28)

Der Aquasensor (sofern bei Ihrem Modell verbaut) konnte nicht kalibriert werden!

E:29 (E29)

Die ermittelte Netzspannung liegt unter 170 V. Prüfen Sie Ihren ELT Anschluss!

E:30 (E30)

Die Netzspannung beträgt über 290 V – eine Überspannung wurde erkannt! Prüfen Sie Ihren ELT Anschluss!

E:31 (E31)

Die Umwälzpumpe liefert fehlerhafte Messwerte. Bzw. sind diese außerhalb der Norm. Prüfen Sie die Umwälzpumpe auf Funktion. Eventuell ist die Umwälzpumpe verschlissen und muss getauscht werden!