Hotline: 0351 41 88 250 (Mo-Fr. 9:00-18:00Uhr)
Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Herd Ersatzteile

Finden Sie das richtige Ersatzteil
1. Schritt: Wählen Sie den Gerätetyp und die Marke aus.
2. Schritt Geben Sie die Typennummer ein
Wo finde ich die Typennummer meines Geräts? Assistent öffnen
Produktkategorien Marken

 

Herd Ersatzteile und Reparaturhinweise

 

Uns fällt es schwer zu der Kategorie Ersatzteile für Herde die passenden Worte zu finden. Das hängt schlicht damit zusammen, dass wir uns in der exakten Definition nicht so richtig einig sind. Für die Einen sind Herde die klassischen Kochfelder, für die Anderen sind es eher die Standherde inklusive der Kochstelle und für die Dritten sind es Backöfen, welche an ein Kochfeld gebunden sind. Das heißt jene Geräte die nicht allein, also autark verbaut werden, sondern eben in Verbindung mit einem Kochfeld und dieses dann auch über den Herd gesteuert wird. Was alle gemeinsam haben: Bei ersatzteilshop.de gibt es für alle Varianten die passenden Ersatz- und Zubehörteile!

 

Elektroherd, Einbauherd, Kochfeld, Gasherd – was ist was?

 

Kochstellen

Fangen wir also zunächst mit der gebräuchlichsten Variante an. Der klassischen Kochstelle. Diese Herde gibt es in verschiedenen Ausstattungen. Hier zählen wir die Plattenkochstellen, Gaskochstellen, Ceranfelder und Induktionsfelder zur Gattung. Diese Herde sind alle eher robust und sehr langlebig. Im Laufe der Zeit kann es aber zu bestimmten Defekten kommen. Neben den optisch direkt sichtbaren Glasbrüchen bei Induktions- und Cerankochfeldern liegt der häufigste Ersatzteilbedarf bei den Heizkörpern. Ob dies nun die

  • Strahlheizkörper,
  • Kochplatten oder
  • Induktionsspulen

sind ist nur von der technischen Ausstattung abhängig. Im Grund können Sie mit etwas technischem Know – How Ihr defektes Kochfeld schnell wieder zum kochen bringen.

 

Gasherde – eine Sache für sich

Der Gasherd als Sonderform hat an dieser Stelle einen etwas anderen Ersatzteilbedarf. Hier gehören die Ersatzteile mitunter auch zum Zubehör. Denn recht häufig sind es hier die Topfträger, Brennerdeckel und Düsensätze, welche ersetzt werden müssen.

Es ist keineswegs ein kleines Problem wenn Ihr Herd nach Gas riecht. Hier besteht direkter Handlungsbedarf. Sie sollten umgehend die Gaszufuhr stoppen und die defekte Düse ausfindig machen. Genau für diesen Fall haben wir die gängigsten Butan und auch Erdgasdüsen im Sortiment. Hier ist die richtige Düse nicht nur vom exakten Typen des Gasherdes, sondern auch von dem verwendeten Gas abhängig.

Oberhalb der Düsen und des Brenners befinden sich die Brennerdeckel. Dieser ist für die Verteilung des Gases bzw. der Flamme verantwortlich. Hierbei handelt es sich im normalen Sinne eigentlich um ein Verschleißteil. Es empfiehlt sich in jedem Fall den Brennerdeckel regelmäßig zu reinigen. Im besten Fall mit Hilfe eines Ultraschallbades. Wenn alles nichts mehr hilft, können diese Brennerdeckel auch einzeln getauscht werden. In diesem Zusammenhang können Sie auch gleich die Thermoelemente und eventuell Zündelektroden kontrollieren und gegebenenfalls tauschen.

Bei den Töpfträgern des Gasherdes ist es sehr selten eine Funktionsstörung die zum Austausch führt. Hier ist es eher eine optische Angelegenheit. Durch die ständige Nutzung und den permanenten Abrieb kann auch das robusteste Gussmaterial leiden.

 


herd defekt bedienknoepfe


Finger weg! Wenn doch einmal ein Knopf abrechen sollte haben wir den passenden Ersatz :)

 

Standherd

Kommen wir nun zur zweiten Gattung. Dem Standherd. Diesen gibt es als Gasherd und als Elektroherd. Auch hier haben Sie die Wahl zwischen einer nahezu grenzenlosen Anzahl an Ersatzteilen und Zubehör. Neben den bereits beschriebenen Kochstellen Problemen ist es bei diesen Geräten gelegentlich nötig sich um den Garraum zu kümmern.

Hier liegt der häufigste Ersatzbedarf bei den Heizelementen der einzelnen Beheizungsarten. Wenn Ihre Unterhitze nicht mehr funktioniert reicht sehr häufig der Austausch des unteren Heizelementes. Das Gleiche gilt in umgekehrter Form für die Oberhitze. Wenn Ihr Gerät bereits eine Umluft oder auch eine Heißluft hat, kann es zu Defekten dieser Heizelemente und/oder der Ventilatoren kommen. Diese Teile können Sie einzeln tauschen. Dazu haben wir hier das exakte Vorgehen beschrieben.

Bei den Standherden sind die Türen, Scharniere und Griffe mögliche Angriffspunkte für einen Verschleiß. In aller Regel finden Sie die passenden Ersatzteile hier recht schnell über unseren Typenabgleich. Bitte verwenden Sie für den Ersatz der Scheiben Ihrer Herdtür immer die vom Hersteller zum Typen zugeordneten Bauteile. Alles andere endet im Desaster. Leider mussten wir hier schon einige Kunden im Nachgang belehren.

 

Herd-Kochfeld-Kombinationen

Nun bleibt uns noch die letzte Gattung unserer Herde. Wir bezeichnen diese als Herd-Kochfeld-Kombinationen. Damit wird deutlich, dass hier der eigentliche Backraum gemeint ist. Diese Einbauherde stellen neben dem Garraum auch die Bedieneinheit für das Kochfeld dar.

 

Herd kaputt was tun?

Sie bemerken recht schnell, wenn eine Ihrer Kochstellen den Dienst verweigert. Bevor Sie nun direkt nach einer neuen Kochgelegenheit suchen, lohnt sich oft der Blick in die Technik. Die meisten Heizkörper lassen sich einzeln tauschen. Dazu benötigen Sie lediglich etwas technisches Verständnis und natürlich das passende Bauteil. Es lohnt sich aber allemal.

Wenn Ihre Zweikreiszone nicht mehr zuschaltbar ist oder die Bräterzone den Dienst verweigert oder eine einzelne Kochfläche gar nicht mehr arbeitet, nutzen Sie einfach unseren Teilefinder. Hier sehen Sie anhand Ihrer Typennummer das für Ihren Herd passende Heizelement. Wichtig ist zu beachten, dass nicht jedes Heizelement zu jedem Kochfeld passt. Selbst wenn der Durchmesser und auch die Wattzahl stimmen, sollten Sie immer auf Nummer sicher gehen und einen Geräteabgleich durchführen.

Neben den Heizelementen sind es oft die Glaskeramikplatten, welche durch äußere Einwirkungen kaputt gehen können. Auch hier lässt sich in einigen Fällen das einzelne Bauteil tauschen. In unserer Kategorie Kochfelder haben wir die gängigsten, austauschbaren Ceranflächen gelistet. Hier ist es wichtig, dass Sie beim Umbau mit Ruhe und Geduld vorgehen. Keinesfalls sollten Sie durch hektische und unsaubere Montage einen eventuellen Spannungsriss in Kauf nehmen.

 

 



Im Video von "M1Molter - Der Heimwerker" erfahren Sie wie Sie einen Herd bzw. das Kochfeld korrekt einbauen und anschließen.

 

faq_icon_ersatzteilshop  FAQ Herd Ersatzteile: Sie fragen, wir antworten!

 

faq_icon_ersatzteilshop  Mein Herd zeigt nach einem Stromausfall keine Funktion mehr!?

Es kann vorkommen, dass einzelne Bedienknebel oder Knöpfe getauscht werden müssen. Es spielt keine Rolle, ob diese versenkbar sind oder nicht. Diese ständig beanspruchten Elemente neigen dazu, mit der Zeit ersetzt werden zu müssen. Aber auch die dahinterliegende Steuerelektronik kann durch Stromschwankungen oder Blitzeinschläge beschädigt werden. Diese Einheit ist grundsätzlich ein wechselbares Ersatzteil. Hier sollten Sie sich aber sehr sicher sein und über fortgeschrittenes Verständnis in Punkto Elektronik verfügen. Laien ist eher davon abzuraten, hier Erfahrungen zu sammeln. Lassen Sie dann eher einen Fachmann ans Werk.

 

faq_icon_ersatzteilshop  Warum geht mein Herd immer an und aus?

Da uns auch regelmäßig Anfragen zu vermeintlich defekten Herden erreichen, bei denen die Kochzonen ständig an und aus gehen, möchten wir Sie an dieser Stelle beruhigen. Wahrscheinlich handelt es sich auch bei Ihrem Herd um ein Ceranfeld mit einem sogenannten HiLight Heizkörper. Diese Heizkörper regulieren die eingestellte Temperatur oder auch Kochstufe über das zu – bzw. abschalten der Heizspirale. Wenn Sie also zum Beispiel 9 Stufen an Ihrem Herd haben und sie Kochen auf Stufe 9, wird es die ganze Zeit tief rot leuchten. Wenn Sie aber Stufe 3 benutzen, dann leuchtet es nur für eine gewisse Zeit und schaltet dann wieder ab. So wird die Temperatur der gewählten Stufe gesteuert. Ansonsten wäre Ihr Herd auf Stufe 3 genauso heiß wie auf Stufe 9.

Auch das Brummen, Surren oder Summen an Ihrem Induktionskochfeld ist ein ganz normaler Vorgang. Hier werden die Moleküle im Topfboden durch die anlaufenden induktiven Wirbelströme in Schwingung gesetzt. Durch diese Schwingung wird die Wärme im Topf erzeugt. So kommt es zu Vibrationen, welche sich dann in Summen, Knacken, Brummen oder Surren äußern. Aber das Gute daran: Ihr Herd ist keinesfalls kaputt.

 

Author Aus Erfahrung spricht...
Robert Morawietz

Hauptberuflich Geschäftsführer, nebenberuflich Papa. Ich komme mit meinem selbst restaurierten VW T2 Bus zur Arbeit und habe großen Spaß am Heimwerken. Außerdem spiele ich gern Fußball und freue mich schon darauf endlich mit meinem heranwachsenden Sohn ein paar Bälle zu kicken :)