Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Waschmaschine hängt im Programm

Ihre Waschmaschine wäscht mitten im Programm einfach nicht weiter? Mögliche Ursachen und Reparaturhinweise für eine Waschmaschine, welche im Programm stehen bleibt und nicht weiter wäscht, zeigen wir Ihnen hier. 

Wie für viele andere Defekte kommen zahlreiche Ursachen für dieses Porblem in Frage. Um die Suche etwas zu erleichtern und von vornherein etwas einzugrenzen empfehlen wir die Maschine zunächst neuzustarten um so herauszufinden an welcher Stelle genau die Waschmaschine hängen bleibt. Um die Waschmaschine neuzustarten während das Gerät mitten im Programm hängt, trennen Sie es für einige Minuten vom Strom, indem Sie den Stecker ziehen. 

Bleiben Sie nach dem Neustart der Waschmaschine im Raum und beobachten Sie das Gerät genau.

Folgende Fragen sollten Sie anschließend für die exakte Bestimmung der Ursache beantworten können:

  • Zu welchem Zeitpunkt bleibt die Waschmaschine hängen? Geschieht dies immer zum gleichen Zeitpunkt und zu unterschiedlichen Zeiten?
  • Welchen Vorgang führt die Waschmaschine aus, wenn Sie stehen bleibt (Wasserzulauf, Waschprogramm, Abpumpen, Schleudern)?
  • Stoppt die Waschmaschine beim Ausführen mehrerer Vorgänge?

In den meisten Fällen bleibt die Waschmaschine im Programm hängen, weil Sie durch einen Defekt daran gehindert wird die Ablaufroutine fortzusetzen. Der Vorgang, welchen die Waschmaschine ausführt, ist desshalb für das Finden der Ursache entscheidend.

Wir raten Ihnen die Liste von oben nach unten durchzugehen und die entsprechende Funktion Ihres Gerätes zu überprüfen. Haben Sie einen Grund ausgeschlossen, gehen Sie am besten der Reihenfolge nach unten weiter vor.
Häufigster Grund: Unwucht erkannt

Hängt Ihre Waschmaschine während des Schleuderprogrammes? Als häufigsten Grund dafür, dass die Waschmaschine während des Schleuderns hängt, nennen uns unsere User überladene oder falsch beladene Wäschetrommeln. Waschen Sie nur wenige oder große Wäschestücke sollten Sie darauf achten, dass die Wäsche gleichmäßig in der Trommel verteilt ist.

Ist die Wäsche nicht gleichmäßig verteilt führt dies zu einer Unwucht während des Schleuderns, was von den meisten Geräten automatisch erkannt wird. Das Gerät versucht dies in der Regel durch durch leichte Bewegungen der Trommel nach rechts und links automatisch auszugleichen. Schafft es die Waschmaschine nicht, wird das Schleuderprogramm aus Sicherheitsgründen automatisch unterbrochen und Ihre Waschmaschine hängt. 

- Unsere Empfehlung -

Hängt Ihre Waschmaschine während des Schleuderns, trennen Sie das Gerät zunächst vom Strom um es neuzustarten. Lässt sich die Waschmaschine anschließend öffnen, Verteilen Sie die Wäsche etwas gleichmäßiger bzw. entfernen Sie einige Wäschestücke. Anschließend können Sie das Schleuderprogramm erneut starten. Funktioniert dies ist gar keine Reparatur nötig und Sie können wie gewohnt weiter wascht. 

2. Grund: Abgenutzte Motorkohlen

Zweithäufigste Ursache für eine hängengebliebene Waschmaschine sind abgenutzte Motorkohlen. In diesem Fall bleibt Ihre Waschmaschine während des Waschgangs stehen und reagiert nicht mehr. Meist versucht die Waschmaschine den Schleudergang zu starten, dreht kurz von links nach rechts und bleibt anschließend stehen. 

- Unsere Empfehlung -

Die Kohlebürsten oder Motorkohlen sind ein recht günstiges Ersatzteil und recht schnell ausgetauscht. Bevor Sie mit dem Gedanken spielen den kompletten Motor zu ersetzen sollten Sie aus diesem Grund zunächst nach den Motorkohlen schauen. Wie das Austauschen der Kohlen im Detail funktioniert zeigen wir Ihnen im Video. 

Jetzt Kohlebürsten bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

3. Grund: Wassereinlassventil / Magnetventil

Sollte die Waschmaschine hängen bleiben während Wasser in der Gerät läuft, lässt dies in der Regel auf ein defektes Magnetventil schließen. Magnetventile oder auch Einlassventile genannt sind sehr widerstandsfähige Bauteile und überdauern in der Regel die gesamte Lebenszeit einer Waschmaschine. Jedoch bleibt auch das resistenteste  Bauteil nicht gänzlich von Funktionsstörungen verschont. 

Weitere Hinweise auf ein defektes Magnetventil einer Waschmaschine sind die Folgenden: 

  • Wäsche nicht sauber nach dem Waschen
  • Wäsche riecht unangenehm nach dem Waschen
  • Wasser läuft aus dem Gerät 
  • Waschmaschine startet gar nicht
  • Sicherung springt heraus wenn Waschmaschine gestartet wird

Wie funktioniert ein Magnetventil?

Das Magnetventil steuert die Zufuhr von Wasser. Aus diesem Grund wird es auch als Zulauf- oder Einlassventil bezeichnet. Ein Magnetventil kennt nur zwei Zustände; entweder es ist offen oder geschlossen. Durch den ständigen Kontakt dieses Bauteils mit Wasser kann es zu Kalkablagerungen kommen, welche die Funktionsfähigkeit einschränken. 

- Unsere Empfehlung -

Überprüfen Sie zunächst ob der Wasserhahn aufgedreht ist und Wasser über den Zualufschlauch in das Gerät gelangen kann. Ist dies der Fall, überprüfen Sie den Einlassschlauch auf Beschädigungen. Ist dieser okay, reinigen Sie ggf. die Siebe im Einlasschlauch.

Haben Sie den gesamten Wassereinlauf überprüft und gelangt immer noch kein oder zu wenig Wasser in die Waschmaschine können Sie sich fast sicher sein, dass das Magnetventil ersetzt werden muss.

Wie Sie das Magnetventil einer Waschmaschine wechseln, erklären wir Ihnen im Video. Achten Sie insbesondere darauf den Wassereinlauf-Filter und die Öffnungen der Membrane des Magnetventils zu überprüfen. Oft sind diese stark von Kalk verunreinigt bzw. verstopft. 

Jetzt Magnetventil bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

4. Grund: Druckschalter

In selteneren Fällen hängt die Waschmaschine im Programm aufgrund eines fehlerhaften oder defekten Druckschalters. Der Druckschalter einer Waschmaschine überwacht bzw. kontrolliert den Wasserstand in der Trommel. Aus diesem Grund wird dieser Schalter umgangssprachlich auch als Druckwächter bezeichnet. Dieses Bauteil ist durch die beschriebene Funkion dafür zuständig den fehlerfreien Ablauf aller Programme sicherzustellen. Durch die Wirkung des Luftdrucks in der Druckkammer, öffnet und schließt dieser Schalter daüberhinaus bestimmte Stromkreise und beeinflusst dadurch die Funktionsweise von weiteren Bauteilen wie dem Magnetventil oder den Heizwiderstand. 

Ist der Druckwächter defekt kann es zu weiteren Problemen kommen: 

  • Wasserstand in der Trommel varriert ständig; die Waschmaschine wird zu wenig, zu viel oder gar nicht gefüllt
  • Die Waschmaschine heizt wenn kein Wasser im Gerät ist oder gar nicht; So kommt es zu ungewaschener und unangenehm rieschender Wäsche
  • Die Waschmaschine füllt und leert sich ständig im Wechsel

- Unsere Empfehlung -

Ob Ihr Druckschalter defekt ist, können Sie mit einem Mutlimeter überprüfen. Überprüfen Sie jeden eintelen Kontakt auf Durchgang von Strom. 

Ein recht einfacher Trick den Druckschalter zu überprüfen ist folgender: 

Lösen Sie den Schlauch vom Druckschalter, welcher den Schalter mit der Druckkammer verbindet. Pusten Sie anschließend in den Druckschalter. Wenn Ihr Durckschalter noch funktionstüchtig ist, hören Sie ein deutliches Klicken. Sollte kein Klicken zu hören sein, ist der Druckschalter mit hoher Wahrscheinlichkeit defekt und sollte ausgetauscht werden. 

Im Video zeigen wir Ihnen wie Sie den Druckschalter einer Waschmaschine tauschen. 

Jetzt Druckwächter bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

5. Grund: Steuerplatine / Steuerelektronik

Haben Sie die oben genannten Gründe ausgeschlossen ist wahrscheinlich die Steuerelektronik Ihrer Waschmaschine defekt. Diese Elektronik stimmt alle Bauteile des Gerätes aufeinander ab und reguliert beispielsweise die Pumpe, Ventile oder den Motor. Kommt es zu einem Defekt in der Elektronik kann es zu Störungen vor und während des Ablaufes des Programmes kommen.

Dieses Bauteil ist eines der teuersten und ehe man dieses ersetzt sollte man auf Nummer sicher gehen. Rein wirtschaftlich betrachtet lohnt sich bei einem Defekt der Steuerung die Reparatur des Gerätes oft nicht. 

- Unsere Empfehlung -

Da zur Überprüfung der Elektronik ein hohes Maß an Fachwissen gefragt ist, empfehlen wir Ihnen hier einen Servicetechniker zu Rate zu ziehen. Da die Anschaffung einer neuen Elektronik bzw. ebenso die Anschaffung eines neuen Gerätes mit erhöhtem finanziellen Aufwand verbunden ist, empfhielt es sich doppelt einen Techniker zu Fragen. So können Sie sicher sein, dass Sie bei der Selbstdiagnose am Gerät nichts übersehen haben und tatsächlich die Elektronik getauscht werden muss. 

Jetzt Steuerung bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.