Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Kühlschrank zu kalt - Essen friert ein

Häufig beantworten wir die folgenden Fragen:

  • Essen gefriert im Kühlschrank - Warum?
  • Kühlschrank gefriert - Warum?
  • Hilfe! Gemüse friert im Kühlschrank ein!?

Eigentlich sollte ein Kühlschrank nur im Gefrierteil die darin enthaltenen Speisen teifkühlen. Im normalen Kühlteil sollte die Temperatur nicht weniger als 3 Grad Celsius betragen, um empfindliche Speisen wie Obst und Gemüse nicht ungenießbar zu machen. Verschiedene Defekte am Kühlschrank können aber dazu führen, dass Speisen ungewollt tiefgekühlt werden. In diesem Abschnitt versuchen wir alle Gründe dafür aufzuführen und entsprechend Rat zu geben.

Wir raten Ihnen die Liste von oben nach unten durchzugehen und die entsprechende Funktion Ihres Gerätes zu überprüfen. Haben Sie einen Grund ausgeschlossen, gehen Sie am besten der Reihenfolge nach unten weiter vor.
Häufigster Grund: Temperaturregelung Thermostat

Im Inneren des Kühlschrankes ist es eisig kalt. Das Essen und die Getränke frieren ein und man kann sich die Ursache zunächst nicht erklären? Es wird Zeit zum Handeln, um schlimmeren Schaden an Inhalt und Gerät zu verhindern. Häufig ist der Grund ein recht simpler, die Temperaturregelung des Thermostates kann einen Defekt haben.

Je nach Wunsch ist im Kühlschrank eine Soll-Temperatur einzustellen. Dies geschieht meist über einen Schalter, der beim Thermostat sitzt und der analog oder digital zu bedienen ist. Das Kühlverhalten des Gerätes hängt von dieser Einstellung ab.
Ist das Bauteil defekt, kann der Kühlschrank nicht mehr prüfen, welche Temperatur überhaupt erreicht werden soll bzw. nach Erreichen welcher Temperatur im Innenraum der Kühlkreislauf ausgeschaltet werden muss.

- Unsere Empfehlung -

Die Temperaturregelung am manuellen Thermostat kann händisch gedreht werden. Ein Klick Geräusch müsste irgendwann zu hören sein und der Kühlschrank schaltet sich je nachdem ein oder aus. Geschieht diese Änderung nicht, ist die Temperaturregelung am Thermostat des Kühlschrankes zu tauschen.

Jetzt Thermostat bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

2. Grund: Steuerplatine

Der Kühlschrank ist viel zu kalt und das Essen friert fast ein? Nicht nur, dass es für viele Speisen und Getränke im Kühlschrank dann schlicht viel zu kalt ist und diese damit auch nicht mehr direkt verzehrt werden können – der Stromverbrauch steigt und die Lebensdauer des Gerätes wird rapide abnehmen. Der Kühlschrank muss einen Defekt haben, dessen Grund schnellst möglich gefunden werden sollte. Recht häufig ist hier eine defekte Steuerplatine zu nennen.

Die Steuerplatine des Kühlschrankes kann man sich als eine Art Signalgeber vorstellen. Je nachdem, welche Informationen diese Platine erhält, nimmt die Steuerplatine bestimmte Schaltungen vor bzw. sendet Signale an weitere angeschlossene Bauteile.
So z.B. auch wenn es darum geht, den Kühlkreislauf zu unterbrechen (weil die gewünschte Temperatur im Inneren erreicht wurde). Der Fehler kann hier also am Bauteil der Temperaturregelung liegen (vorgelagert zu prüfen), dieses kann aber auch intakt sein und die Steuerplatine sendet einfach nicht die gewünschten Signale weiter.

- Unsere Empfehlung -

Mechanische Bauteile sind in der Regel leichter auf Funktionalität zu prüfen wie elektrische. Ohne entsprechendes Wissen kann die Steuerplatine kaum auf Funktionalität geprüft werden. Das Bauteil ist zu tauschen, wenn alternative Fehler ausgeschlossen werden können. Im Zweifelsfall empfehlen wir einen Experten zu Rate zu ziehen.

Jetzt Elektronik bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

3. Grund: Thermistor

Wenn es im Kühlschrank zu kalt ist und als Folge dessen das Essen einfriert, ist einer der häufigsten Gründe ein Defekt am Thermistor des Thermostates. Bei der Feststellung, dass der Innenraum zu kalt ist oder der Extremfall eintritt, dass Essen sogar einfriert, ist höchste Zeit zu handeln, da hier der Kühlschrank im Ganzen in Gefahr ist.

Der Thermistor ist im Kühlschrank dafür zuständig, permanent die Ist-Temperatur mit der Soll-Temperatur zu vergleichen und im Fall einer Abweichung die entsprechende Rückmeldung zu geben, was wiederum weitere Signale auslöst.

Ab einer bestimmten Temperatur muss der Kühlkreislauf des Kühlschrankes unterbrochen werden, um eine Vereisung im Innenraum zu verhindern. Wird im Innenraum nicht festgestellt, dass es ausreichend kühl ist, wird das eingesetzte Kältemittel unweigerlich dazu führen, dass die Speisen und Getränke im Innenraum einfrieren, da der Kühlkreislauf dauerhaft aufrecht erhalten wird.

- Unsere Empfehlung -

Wenn der Kühlschrank dauernd läuft und das Essen einfriert, sollte der Thermistor zunächst mit einem Multimeter auf Kontinuität geprüft werden. Der Widerstand sollte sich hier mit geänderter Temperatur ebenfalls ändern. Wird hier ein Defekt festgestellt, ist dieses Bauteil zu tauschen. Dieser Fühler ist recht leicht zu wechseln und günstig zu bekommen.

4. Grund: Klappensteuerung

Wenn der Kühlschrank viel zu kalt ist und das Essen als Folge einfriert, gilt es einen Grund dafür auszuschließen: Eine kaputte Klappensteuerung des Kühlschrankes.

Die Klappensteuerung öffnet und schließt sich, um die benötigte Menge an kalter Luft in den Innenraum zu lassen. Wenn dieser Dämpfer nicht richtig schließt, wird zu viel kalte Luft in den Innenraum gelassen. Damit wird das Innere des Kühlschrankes zu sehr gekühlt und das Essen / die Getränke können einfrieren.

- Unsere Empfehlung -

Ob die Steuerung der Klappe gebrochen oder blockiert ist gilt es zu überprüfen. Wo diese Klappensteuerung bei Ihrem Modell genau sitzt erfahren Sie aus dem Handbuch / der Explosionszeichnung (in der Regel zu beziehen über die Website des jeweiligen Herstellers). Tauschen Sie die Klappensteuerung Ihres Kühlschrankes ggf. aus.