Kontaktformular
Whatsapp
Warenkorb
Hamburger Icon

Waschmaschine pumpt nicht ab

6 Schritte zur Fehleranalyse - die Waschmaschine pumpt nicht ab.


  1. Ist eventuell der Ablaufschlauch geknickt? Wenn sich Eure Waschmaschine beim letzten Schleudergang etwas bewegt hat, dann kann es vorkommen, dass auch der Ablaufschlauch verdreht oder geknickt wird. Diese Ursache hätte dann eine recht große Wirkung. Eure Waschmaschine kann das Wasser nicht mehr abpumpen!
  2. Ist eventuell das Flusensieb und damit die Ablaufpumpe Eurer Waschmaschine verstopft? Wenn sich das Laufrad der Laugenpumpe nicht mehr drehen kann, dann kann auch die Waschmaschine nicht mehr abpumpen.
  3. Sind eventuell die Wasserleitungen zwischen dem Wäschebottich und der Pumpe verstopft? Immer wenn kleinere Kleidungsstücke aus der beladenen Waschmaschine verschwinden, ist es Vorstellbar, dass diese in genau dieser Leitung stecken bleiben und das Ablaufsystem der Waschmaschine verstopften. Dann würde das Wasser auch einfach in der Trommel stehen bleiben.
  4. Und auch eine defekte Ablaufpumpe, kann das Symptom des stehenden Wassers in der Waschmaschine auslösen. Diese Pumpe kann im Laufe der Jahre verschleißen und dadurch einen Defekt erleiden.
  5. Kommen wir als nächsten zum Druckwächter… der Druckwächter meldet der Steuerelektronik den Wasserstand in der Waschmaschine, wenn diese Meldung fehlerhaft ist, kann es dazu führen, dass die Waschmaschine denkt, dass das Wasser bereits abgepumpt wäre, obwohl es das gar nicht ist.
  6. Und zu guter Letzt kann das Problem natürlich auch von der Steuerelektronik kommen, hier solltet Ihr aber den Informationen im Video lauschen…;)


1. Geknickter Ablaufschlauch der Waschmaschine - so kann sie nicht abpumpen

Ist der Ablaufschlauch der Waschmaschine geknickt oder verdreht, dann kann die Waschmaschine das Wasser natürlich nicht sauber abpumpen. Damit verbleibt das Restwasser im Wäschebottich und zwingt auf diese Weise die Waschmaschine zum Abbruch des Waschprogramms. Hier muss ganz einfach der Ablaufschlauch entfitzt werden und dann können Sie mit der nächsten Wäsche starten. Aber schauen Sie in diesem Fall bitte noch einmal, dass der Ablaufschlauch der Waschmaschine nicht beschädigt ist. Sonst könnte eventuell eine Überschwemmung drohen.

2. Ist das Flusensieb der Waschmaschine verstopft? Dann kann die Waschmaschine auch nicht mehr abpumpen.

Wenn die Waschmaschine nicht mehr abpumpt, dann kann dies auch an einem verstopften Flusensieb liegen. Das Flusensieb schützt die Ablaufpumpe der Waschmaschine vor Kleinteilen, welche sonst das Laufrad verklemmen könnten und so die Pumpe blockieren. Dies ist im Grunde der häufigste Fall einer nicht abpumpenden Waschmaschine. Um das Flusensieb der Waschmaschine auf Verunreinigungen zu prüfen sind aber ein paar kleine Zwischenschritte von Nöten. Diese erklären wir Ihnen hier im unteren Teil des Beitrages, nach den verbleibenden 4 Fehlern bei nicht abpumpenden Waschmaschinen.

Restwasser aus der Trommel ablassen:

  1. Ablaufschlauch in der Nähe des Flusensiebs öffnen und in einen Behälter entleeren
  2. Flusensieb vorsichtig nach links aufdrehen – mit einem Lappen das Restwasser auffangen


3. Verstopfungen im Ablaufschlauch und den Schlauchverbindungen in der Waschmaschine prüfen

Oft ist auch der Faltenbalg bzw. die Schlauchverbindung zwischen dem Laugenbehälter und der Ablaufpumpe der Waschmaschine verstopft oder zugesetzt. Das passiert recht häufig, wenn Farbfangtücher in der Waschmaschine mit gewaschen werden oder wenn einzelne Socken verloren gegangen sind. Dann haben haben sich diese Fremdkörper meist genau an dieser Schlauchverbindung noch vor der Ablaufpumpe festgesetzt und sorgen dafür, dass die Waschmaschine nicht mehr abpumpen kann. Am besten testet Ihr dieses Problem in dem Ihr wie im Video beschrieben vorsichtig an dem Ablaufschlauch der Waschmaschine zieht. Sollte sich der Wasserstand in der Waschmaschine nicht senken, dann ist sehr wahrscheinlich der besagte Faltenbalg oder der Ablaufschlauch verstopft. 

4. Die Ablaufpumpe der Waschmaschine ausbauen und prüfen.

Die Pumpe einer Waschmaschine ist eines der wichtigsten Bauteile. Zeitgleich ist die Pumpe auch eines der intensivst beanspruchten Teile einer Waschmaschine. Die Ablaufpumpe pumpt das Wasser aus der Waschmaschine ab. Und zwar speziell das dreckige Wasser nach dem Waschzyklus. In dieser Lauge sind Waschmittelrückstand, Flusen, Haare und natürlich auch Kleinteile aus der Wäsche enthalten. Das alles kann recht einfach zu Beschädigungen an der Pumpe führen.  
Aber bevor Ihr die Pumpe wirklich tauscht, schaut euch zuerst einmal das Flusensieb der Waschmaschine an. Schaut ob eine Verunreinigung das Laufrad verstopft oder ob eventuell vielleicht sogar eine Wasserschaufel des Laufrades weggebrochen ist.

Wenn Ihr das geprüft habt, dann könnt Ihr zur weiteren Fehleranalyse die Pumpe der Waschmaschine auch demontieren und außerhalb der Waschmaschine mechanisch und elektrisch testen. Damit bekommt Ihr auf jeden Fall heraus warum die Waschmaschine nicht mehr abpumpt.


Wenn Ihr die Pumpe der Waschmaschine nun ausgebaut habt, dann könnt Ihr mit Hilfe des nächsten Videos herausfinden warum die Pumpe das Wasser nicht mehr abpumpt. Hierfür gibt es zwei mögliche Defekte. Entweder ist die Ablaufpumpe mechanisch defekt oder elektrisch. Alle möglich Varianten zeigen wir euch hier im Video.

5. Der Drückwächter der Waschmaschine - wenn das Wasser nicht mehr abgepumpt wird.

Der Druckschalter einer Waschmaschine ist für die Messung des aktuellen Wasserstandes im Wäschebottich zuständig. Wie alle anderen Bauteile, kann natürlich auch einmal der Druckschalter seinen Dienst versagen.  Dann hilft euch dieses Video. Der Wasserstand im Bottich schiebt die Luft im Schlauch des Drucksensors nach oben und gibt somit die Information über den Wasserstand weiter.   
Der Druckschalter selbst, gibt diese Information dann an die Steuerelektronik weiter und diese entscheidet dann über Wasserzufuhr, Wasserstopp oder das Abpumpen des Wassers. Und wenn die Waschmaschine nicht mehr abpumpt, dann kann der Druckwächter auch der Auslöser sein.

6. Die Steuerelektronik der Waschmaschine - wenn das Gerät nicht mehr abpumpt

Da zur Überprüfung der Elektronik ein hohes Maß an Fachwissen gefragt ist, empfehlen wir Ihnen hier einen Servicetechniker zu Rate zu ziehen. Da die Anschaffung einer neuen Elektronik bzw. ebenso die Anschaffung eines neuen Gerätes mit erhöhtem finanziellen Aufwand verbunden ist, empfiehlt es sich doppelt einen Techniker zu Fragen. So können Sie sicher sein, dass Sie bei der Selbstdiagnose am Gerät nichts übersehen haben und tatsächlich die Elektronik getauscht werden muss. Seit neuem können wir an dieser Stelle aber auch auf den Service von repartly verweisen. Repartly kann per Ferndiagnose Probleme auf elektronischen Bauteilen identifizieren und könnte diese dann auch für Sie reparieren. Damit Ihre Waschmaschine wieder abpumpen kann.

Entleeren des Restwassers aus der Waschmaschine - wenn die Maschine nicht mehr abpumpt

Für die eigentliche Diagnose wenn die Waschmaschine das Wasser nicht mehr abpumpt, müssen Sie im Vorfeld das Restwasser aus der Waschmaschine ablassen. Dafür sind ein paar kleine Zwischenschritt notwendig. Wenn Sie dieser Anleitung Schritt für Schritt nachgehen können Sie aber das Restwasser ablassen und so heraus bekommen warum Ihrer Waschmaschine nicht mehr abpumpt.

Im unteren Teil der Waschmaschine, in Höhe des Flusensiebs befindet sich bei den meisten Waschmaschinen ein kleiner Ablaufschlauch. Dieser dient zum entleeren des Wäschebottich, wenn die Waschmaschine nicht von allein abpumpen kann. Das Restwasser in der Waschmaschine kann bis zu 5 Liter betragen, daher benötigen Sie eventuell mehrer Behälter um das Wasser abzulassen.

Das Flusensieb lässt sich nach dem Ablassen des Restwassers nach links herausdrehen. Aber Vorsicht: An dieser Stelle kann immer noch Restwasser aus der Waschmaschine herauskommen. Daher sollten Sie auf jeden Fall einen Lappen oder ein Tuch zur Hand haben. Nach dem Entfernen des Flusensiebes können Sie schauen ob die Pumpe sich noch drehen lässt und eventuelle Fremdkörper entnehmen. In jeden Fall sollten Sie nun das Wasserlager vor der Pumpe gründlich reinigen.

ersatzteilshop.de
5
Trustpilot Rating
basierend auf 6131 zertifizierten Bewertungen von zufriedenen Kunden
powered by Google and Trustpilot
Thomas Roelig
Thomas Roelig vor 2 Monaten
Super Preise, schnelle Lieferung. Hat mir ermöglicht meinen Herd zu reparieren und eine Menge Geld gespart. Auch die Anleitungen für verschiedene Reparaturen sind mega. Weiter so und traut euch, ihr könnt das auch
Fetz Braun
Fetz Braun vor einer Woche
Super Preise, schnelle Lieferung am nächsten Tag und viel Geld durch Selbstreparatur gespart! Vor einiger Zeit schon die Türmanschette an einer gut 20 Jahre alten AEG Waschmaschine getauscht und kürzlich die Oberhitze für meinen 17 Jahre alten Siemens-Backofen. Alles top!
Barbara Leibelt
Barbara Leibelt vor 3 Monaten
gefühlte Ewigkeiten nach der Bestellung kam doch noch überraschend die Lieferung. Mal abgesehen davon dass der bestellte Inhalt -unabhängig vom Anbieter, siehe Foto- total überteuert ist, sind 5,95€ für eine 70 g Lieferung, die in einen A5 Umschlag passt, auch leicht überhöht. Dt. Post nimmt für einen Großbrief bis 500 g 1,60 €! Ich brauche keine 10 Mails von der Bestellung bis zur Zustellung, aber etwas mehr Info wäre auch nicht schlecht. Somit leider keine weiteren Sterne.
Poss Boxx
Poss Boxx vor 4 Monaten
Gestern gesucht, ruckzuck im Ersatzteilshop gefunden, bestellt und heute schon geliefert. Am Ersatzteil sind 2 Anschlüsse oben, am Original seitlich. Kein Problem, vorsichtig biegen und schon klappts. Alles bestens - den Shop kann ich guten gewissens empfehlen.
Rene Otto
Rene Otto in der letzten Woche
Guter Service, schnelle Lieferung. Obwohl das Originalteil nicht lieferbar war wurde ich auf ein Vergleichbares Ersatzteil hingewiesen. Dieses passte perfekt. Vielen Dank.
Mehr ansehen >
Trustpilot
Trustpilot Rating
Hervorragend
5/5.00