Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Backofen reinigen mit Hausmittel

Wenn Du im Inneren deines Ofens mehrere Flecken, Fettspuren und Eingebranntes bemerkst, ist eine Reinigung angebracht. Du kannst Deinen Backofen mit Hausmitteln reinigen. Diese sind natürlich und genauso wirksam. Einziger Unterschied: Sie sind billiger und sicherer als viele chemische und schädliche Reinigungsmittel.

Backofen reinigen mit Hausmittel: Es gibt einige natürliche Methoden und Hausmittel, mit denen du allen Verschmutzungen im Backofen zu Leibe rücken kannst. Spare Geld und schütze Deine Haut.

Los gehts!

Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Backofen reinigen mit Backpulver

Backpulver ist ohne Zweifel ein Hausmittel, das sich in fast jedem deutschen Haushalt befindet. Um Deine Reinigungspaste selbst herzustellen, vermischst Du einfach ein Päckchen Backpulver mit drei Esslöffeln Wasser. 

Achte darauf, dass die Paste nicht zu dünn ist. 

Verteile sie anschließend in Deinem Backofen und lasse sie etwa eine halbe Stunde einwirken. 

Wenn Du es mit stärkeren Verschmutzungen zu tun hast, dann kannst Du die Paste auch für längere Zeit in Deinem Backofen einwirken lassen. 

Die Paste trocknet von selbst wieder aus, weshalb Du das entstandene Pulver nach der Anwendung aus Deinem Backofen kehren oder saugen kannst. 

Anschließend solltest Du Deinen Backofen mit einem feuchten Tuch auswischen.

Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Backofen reinigen mit Salz

Der Einsatz von Salz im Haushalt muss sich nicht nur auf das Würzen von Speisen beschränken. Auch als Putzmittel kann Salz zum Einsatz kommen. 

  • Wische dazu den Backofen aus und bestreue ihn mit einer großzügigen Menge Salz. 
  • Erhitze nun den Ofen auf eine niedrige Temperatur von etwa 50 Grad Celsius. 
  • Warte, bis das Salz braun wird und schalte ihn danach ab. 
  • Wenn der Backofen kühl ist, kannst Du das Salz mitsamt dem Schmutz aus dem Ofen wischen.

Auch in der Spülmaschine kommt Salz zum Einsatz. Doch hierbei handelt es sich nicht um Speisesalz, sondern um sogenanntes Regeneriersalz. 

In unserem Beitrag, warum immer Wasser im Salzbehälter der Spülmaschine stehen sollte, erfährst Du mehr.

Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Backofen reinigen Hausmittel Zitrone 

Der Einsatz von Zitronensaft als Hausmittel hat den Vorteil, dass er obendrein Gerüche neutralisiert. 

  • Nimm hierfür eine Auflaufform und fülle sie mit einer Mischung aus Wasser und Zitronensaft. 
  • Stelle sie in den Backofen und erhitze diesen auf 120°. Schalte den Ofen anschließend wieder aus. 
  • Wenn er ausgekühlt ist, kannst Du mit einem feuchten Tuch die durch den Wasserdampf gelösten Verschmutzungen auswischen. 

Dein Backofen sollte nun einen angenehmen Geruch verströmen.

Bist Du ein Reparatur Profi?


Möchtest Du unserem Reparatur Club beitreten? Bleibe bei den Themen Haushalt, Reparatur und Alltag auf dem Laufenden.

Möchtest Du dabei sein? Dann melde Dich hier an:

Reparatur Club

Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Natron Backofen reinigen

Wie auch Backpulver wird Natron hauptsächlich zum Backen eingesetzt, bietet sich aber ebenfalls als Putzmittel an. Um Deinen Backofen mit Natron zu reinigen, musst Du eine Mischung aus Natron und Wasser herstellen. 

  • Am besten mischst Du die beiden Zutaten in einem Verhältnis von 1:1. 
  • Tauche nun einen Schwamm in die Lösung und trage es auf die verunreinigten Stellen in Deinem Backofen auf. 
  • Achte dabei darauf, dass Du es wirklich nur auf den verschmutzten Stellen verteilst. 
  • Lasse das Natron jetzt 20-30 Minuten einwirken und wische anschließend den Backofen mit einem feuchten Tuch aus.

Eingebrannten Backofen reinigen mit Tabs

Eingebrannten Backofen reinigen mit Tabs

Nicht unbedingt ein Hausmittel funktioniert aber wunderbar! Jeder hat Geschirrspülertabs im Haus, Du sicher auch.

Also warum nicht auch den eingebrannten Backofen mit Tabs reinigen?

Los gehts:

  1. Befeuchte die eingebrannten Stellen in Deinem Backofen großzügig mit Wasser.
  1. Ziehe Handschuhe an und verreibe den Geschirrspülertab auf den eingebrannten Stellen.
  1. 1 Stunde einwirken lassen und danach alles gut abwischen.

Du kannst den Tab auch in Wasser auflösen und die Mischung auf den Flecken auftragen: Einwirken lassen, abwischen, Fertig!

Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Selbstreinigender Backofen

Einige Backöfen bieten eine Selbstreinigungsfunktion, auch bekannt als Pyrolysefunktion. Bei dieser wird der Backofen auf 500 bis 600 Grad Celsius erhitzt. Die Verunreinigungen in dem Backofen werden bei diesen hohen Temperaturen verschwelt. 

Nach der Anwendung kann die zurückgebliebene Asche dann aus dem Ofen entfernt werden. 

Zu dieser Form der Reinigung lässt sich allerdings anmerken, dass sie nicht zu oft durchgeführt werden sollte. Ein Grund dafür ist, dass die Selbstreinigung je nach Verschmutzungsgrad und Hersteller bis zu drei Stunden dauern kann. Dies ist mit einem hohen Energieverbrauch und deshalb auch einigen Kosten verbunden. 

Zudem können bei der Pyrolyse unangenehme Gerüche entstehen. Solltest Du also einen Backofen mit Pyrolysefunktion besitzen, dann wende die Selbstreinigung am besten nur einige Male im Jahr an. 

Auch von dem zusätzlichen Einsatz von Reinigungsmitteln während der Selbstreinigung ist eher abzuraten.

Backofen reinigen mit Hausmittel

So vermeidest Du Verschmutzungen

Um langfristige Verunreinigungen vorzubeugen, solltest Du einige Dinge beachten. Es empfiehlt sich in jedem Fall der Einsatz von Backpapier auf dem Backblech. Damit wird vermieden, dass die Speisen auf das Backblech gelangen und einbrennen. 

Wenn Du nicht so viel Papier verschwenden möchtest, kannst Du Dir auch wiederverwendbares Backpapier zulegen. 

Ein weiterer Grund für das Entstehen von hartnäckigen Verschmutzungen ist außerdem, dass Flecken nicht sofort nach dem Backen entfernt werden. 

Aus diesem Grund solltest Du nach jedem Einsatz den Ofen mit einem feuchten Tuch auswischen. Die einzelnen Elemente, wie beispielsweise Einhängegitter solltest Du immer mal wieder aus dem Backofen herausnehmen und mit Wasser und Spülmittel reinigen.

Du kannst die Seitengitter und Backbleche auch in der Spülmaschine reinigen.

Verschmutzung zu stark? Brauchst Du ein neues Backblech?

Backofen reinigen: einfach und ohne Chemie

Im Notfall Backofenreiniger verwenden

Wenn Dein Backofen stark verunreinigt ist, solltest Du zuerst zu den oben genannten Hausmitteln greifen. Ist er danach allerdings noch immer nicht sauber, kannst Du es auch mit Backofenreiniger versuchen. 

Backofenreiniger ist definitiv weniger umweltverträglich als die meisten Hausmittel. 

Dennoch gibt es hier einige Marken, die weniger aggressiv sind als andere und auch ohne Handschuhe eingesetzt werden können.

Das könnte Dich auch interessieren

Fettfilter Dunstabzugshaube reinigen

Klick zum Beitrag

Bock auf noch mehr Themen?

Klick zum Blog

Backofen reinigen mit Backpulver

Klick zum Beitrag


Bildquellen: Die Bilder in diesem Beitrag stammen von Pixabay und Unsplash.

ersatzteilshop.de
4.9
Trustpilot Rating
basierend auf 2160 zertifizierten Bewertungen von zufriedenen Kunden
powered by Google and Trustpilot
Victor
Victor vor 4 Monaten
Top, Montag Abend bestellt und Mittwoch geliefert. Alles lief unkompliziert und ich habe die Waschmaschine mit ca 40€ selbst reparieren können. Erwähnenswert sind durchaus der Youtube Kanal und die Anleitungen im Shop. So etwas wünscht man sich von jedem Händler. Hier wird SERVICE groß geschrieben! Klasse!!
Ursula Etzlinger
Ursula Etzlinger vor 8 Monaten
Ich war mit der Lieferung sehr zufrieden, auch mit den deutlich erkennbaren Fotos auf der Homepage. Meine Befürchtung war dass ich ein falsches Teil bestelle, wegen der Ähnlichkeit anderer Produkte. Doch das Foto war klar genug, und die gelieferte Ware hat zu meiner Freude auch gepasst.
Tim Pro
Tim Pro vor 4 Monaten
Dank euch habe ich ca. 400€ für einen neuen Ofen gespart! Super Techniksupport und schneller Versand. Ersatzteil eingebaut und alles funktioniert wieder.
Ina Mueller
Ina Mueller vor 8 Monaten
Hat alles geklappt. Genau der richtige Artikel wurde sehr schnell geliefert. War sehr zufrieden. Vielleicht ein kleines Manko: bisschen viel Folie zum Verpacken wurde verwendet.
Petra Breitenstein
Petra Breitenstein vor 9 Monaten
Durch ein Video bin ich auf den K11 Ersatzteilshop gekommen. Nachdem ich es habe ich sofort an meiner Waschmaschine die Artikelnummer aufgeschrieben und das passende Ersatzteil gefunden. Habe es bestellt, nach Videoanweisung das alte ausgebaut und das neue Teil eingebaut. Was soll ich sagen Läuft 😉 und viel Geld für den Handwerker gespart. Danke weiter so 👍
Trustpilot
Trustpilot Rating
Hervorragend
4.9/5.00