Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer

Trockner heizt nicht

Die Wäsche in Ihrem Trockner trocknet einfach nicht und Sie haben das Gefühl, dass der Trockner nicht mehr heizt? Wir haben Ihnen die häufigsten Gründe für dieses Problem zusammengetragen und sind überzeugt davon, dass Sie Ihren Trockner damit schnell wieder fit machen können. Erfahren Sie hier was zu tun ist wenn Ihr Trockner nicht mehr warm wird.

Wir raten Ihnen die Liste von oben nach unten durchzugehen und die entsprechende Funktion Ihres Gerätes zu überprüfen. Haben Sie einen Grund ausgeschlossen, gehen Sie am besten der Reihenfolge nach unten weiter vor.
Häufigster Grund: Heizelement

Die häufigste Ursache für einen nicht mehr heizenden Trockner ist ein defektes Heizelement.

Das Heizelement befindet sich für gewöhnlich hinter der Trommel. Wie der Name schon sagt, heizt es die Luft auf, die durch den Trockner strömt und trocknet so die darin befindliche Wäsche. Das Heizelement besteht bei den meisten Geräten aus zwei Heizblöcken, insofern einer dieser Blöcke beschädigt oder defekt ist, heizt das Gerät fehlerhaft oder gar nicht mehr.

- Unsere Empfehlung -

Überprüfen Sie im ersten Schritt, ob die federähnlichen Drähte des Heizelements beschädigt sind. Können Sie nichts erkennen oder sind unsicher, nehmen Sie einen Multimeter in Ohmmeter-Position zur Hand. Vorher müssen Sie das Gerät unbedingt vom Strom nehmen, um keinen Stromschlag zu erleiden. Nun legen Sie die beiden Messerspitzen auf die Anschlussklemmen des Heizelements und überprüfen den Durchgang.

Muss das Teil ausgetauscht werden, finden Sie bei uns im Shop zahlreiche Ersatzteile passend für Ihr Gerät. Das Heizelement ist ein vergleichsweise günstiges Ersatzteil, welches recht einfach getauscht werden kann.

Jetzt Heizelement bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

2. Grund: Thermostat

Der zweithäufigste Grund, dass der Trockner nicht heizt, ist ein defektes Thermostat.

Ein Thermostat ermöglicht es, die Temperatur im Innenraum Ihres Wäschetrockners zu messen. Wenn das Thermostat Ihres Trockners defekt ist, meldet es wohlmöglich zu früh dass die korrekte Temperatur im Innenraum des Gerätes erreicht ist, obwohl diese in Wahrheit viel zu niedrig ist. So gelangen falsche Informationen an das für das Heizen zuständige Heizelement und Ihr Trockner wird nicht warm.

- Unsere Empfehlung -

Nehmen Sie zur Überprüfung einen Multimeter in Ohmmeter-Position zur Hand. Vorher müssen Sie das Gerät unbedingt vom Strom nehmen, um keinen Stromschlag zu erleiden. Nun legen Sie die beiden Messerspitzen auf die Anschlussklemmen des Thermostats. Überprüfen Sie nun den Durchgang.

Muss das Teil ausgetauscht werden, finden Sie bei uns im Shop zahlreiche Ersatzteile passend für Ihr Gerät. Das Thermostat ist recht leicht getauscht und ein vergleichsweise günstiges Bauteil.

Jetzt Thermostat bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

3. Grund: Eigehendes Netzproblem

Wenn Ihr Trockner nicht mehr heizt, kann ein Grund ein eingehendes Netzproblem sein.

Ihr Wäschetrockner kann nur funktionieren, wenn er mit Strom versorgt wird. Wenn das nicht gegeben ist, weil zum Beispiel die Steckdose beschädigt ist, heizt Ihr Trockner auch nicht mehr.

Es muss eine Steckdose sein, die mit 230 Volt versorgt wird. Achten Sie auch darauf, dass es eine geerdete Steckdose ist und vermeiden Sie bei Haushaltsgroßgeräten Mehrfachsteckdosen. Die Funktion der Steckdose können Sie überprüfen, indem Sie dort ein anderes Gerät anschließen und testen ob dieses ebenso nicht funktioniert.

- Unsere Empfehlung -

Stellen Sie fest, dass auch andere Geräte an dieser Steckdose nicht funktionieren, raten wir Ihnen zwingend einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Die Reparatur und der Austausch einer Steckdose verlangt entsprechende Kenntnisse im Bereich der Elektrotechnik.

4. Grund: Elektronik

Wie bei fast allen Problemen kann auch bei einem nicht heizenden Trockner die Steuerelektronik für den Fehler verantwortlich sein.

Die Steuerelektronik des Trockners ist ein zentrales Bauteil, welches sämtliche Funktionen steuert und aufeinander abstimmt. Nur durch dieses Bauteil kann der Trockner bestimmte Programme in einer vorgegebener Reihenfolge ausführen.

In den seltensten Fällen ist bei einem nicht heizenden Trockner die Steuerelektronik für den Fehler verantwortlich. Bevor Sie diese austauschen, überprüfen Sie alle anderen Bauteile.

- Unsere Empfehlung -

Haben Sie alle möglichen Gründe auf dieser Seite ausgeschlossen, überprüfen Sie die Steuerelektronik Ihres Trockners mit einem Multimeter und Testen Sie die einzelnen Bestandteile der Platine auf elektrischen Durchgang. Führen Sie den Test nur durch, wenn Sie sich sicher im Umgang mit elektrischen Geräten fühlen.

Eine weitere Möglichkeit einen Defekt der Steuerplatine festzustellen ist nach Anzeichen von abgebrochenen Komponenten oder Brennspuren auf der Platine zu suchen.

Ist die Steuerelektronik Ihres Trockner defekt, können Sie diese bei vielen Modellen nachkaufen und tauschen.

Jetzt Elektronik bestellen

Bitte geben Sie die Modellnummer Ihres Gerätes in die folgende Suche ein. Anschließend können Sie sicher sein, dass das Ersatzteil passt und direkt bestellen.

5. Grund: Thermosicherung

Wenn der Trockner nicht mehr heizt, ist es ebenso denkbar, dass die Thermosicherung defekt ist.

Eine Thermosicherung befindet sich normalerweise hinter der Trommel und sorgt dafür, dass der Trockner nicht überheizt. Wenn dieses Thermostat einschaltet, heizt der Trockner nicht mehr.

Bevor Sie die Thermosicherung tauschen, empfehlen wir die Entlüftung des Trockners zu überprüfen. Zu viel Staub und Flusen können die Entlüftung einschränken und die Thermosicherung auslösen.

- Unsere Empfehlung -

Ob das Problem wirklich eine defekte Thermosicherung ist, können Sie herausfinden, indem Sie es mit einem Multimeter in Ohmmeter-Position überprüfen. Dazu trennen Sie das Gerät vom Strom und platzieren Sie die beiden Anschlussklemmen an der Thermosicherung. Wenn Sie feststellen, dass kein Durchgang besteht, muss das Teil wieder eingeschaltet oder ersetzt werden.

Wenn das Teil nicht kaputt ist, sondern nur aktiv geworden ist, um die Überhitzung zu vermeiden, finden Sie zunächst den Grund für die Überhitzung heraus, bevor Sie es wieder einschalten (Meist eine eingeschränkte Entlüftung).