Schlosserhammer

Der Schlosserhammer ist das einfachste und gebräuchlichste Arbeitswerkzeug. Er ist zum Hämmern, Brechen, Biegen oder Richten von Teilen bestimmt.

Schlosserhammer

Der Schlosserhammer ist eines der wichtigsten Werkzeuge, vor allem, wenn Sie gewohnt sind, viel mit den eigenen Händen zu arbeiten. Mithilfe dieses Werkzeugs können Sie einfache Arbeiten durchführen, wie etwa einen Nagel oder Dübel einschlagen. Er ist der am häufigsten verwendete Hammer.

Welche Materialien werden bei einem Hammer verwendet?

Der Hammer ist eines der ältesten Werkzeuge überhaupt und besteht aus einem Stiel und einem Kopf. Der Kopf besitzt meist eine asymmetrische Form. Die beiden Enden werden als Bahn und Finne bezeichnet.

In der Mitte des Kopfes, auch Haus genannt, befindet sich ein spezielles Loch zur Befestigung des Stiels. Das Auge. Nach der Befestigung des Kopfes am Stiel wird der Teil des Kopfes, der aus dem Loch herausragt, so verkeilt, dass er den inneren Hohlraum vollständig einnimmt. Eine solche Befestigung verhindert, dass der Kopf bei Arbeiten herunterfällt.

Prüfen Sie vor jedem Gebrauch, ob der Kopf fest und sicher sitzt.

Um eine hohe Festigkeit und Haltbarkeit des Hauses zu gewährleisten, wird er aus hochfestem Metall durch Schmieden, Gießen oder Fräsen und anschließende Wärmebehandlung hergestellt. Durch spezielle Härtungsmethoden wird eine hohe Oberflächenfestigkeit erreicht. Diese Struktur sorgt für eine hohe Härte, schützt aber gleichzeitig den Kopf vor Brüchigkeit.

Für den Stiel wird meistens Holz verwendet. Holz ist sehr haltbar, rutscht nicht in der Hand und hat eine lange Lebensdauer.

Diese Holzarten eignen sich für die Griffe des Schlosserhammers

  • Ahorn
  • Buche
  • Birke
  • Eiche
  • Esche

Es kommt aber auch Metall, Kunststoff oder Fiberglas zum Einsatz. Diese Materialien haben gegenüber Holz zwei Vorteile:

  • Keine Austrocknung.
  • Kein Aufquellen durch Feuchtigkeit.

Was ist ein Schlosserhammer?

Die spitze Finne in Form eines Keils ermöglicht es, einen Nagel mit einem kleinen Kopf einzuschlagen und an einer schwer zugänglichen Stelle zu arbeiten, wo die breite Bahn keinen Platz findet.

Die Bahn eines Schlosserhammers kann nicht nur eine quadratische, sondern auch eine runde Form im Querschnitt haben. Der viereckige Typ hat einen Nachteil: Wenn Sie den Hammer beim Schlagen schräg halten und der schräge Winkel auf die Oberfläche des zu bearbeitenden Materials fällt, wird es mit Sicherheit eine Delle geben. Solche Defekte sind beim Zusammenbau neuer Möbel sehr ärgerlich.

Das Gewicht des Schlosserhammers reicht von 200 g bis 800 g. Wählen Sie das Gewicht des Hammers je nach der Art der Arbeit, die Sie durchführen möchten.

Kennen Sie unser Werkzeug Sortiment?

Neben den wichtigsten Schlagwerkzeugen führen wir in unserem Onlineshop eine große Auswahl an Geräten und Zubehör. Zu den Hauptkategorien gehören: