Gerade ist die Wohnung sorgfältig von Staub befreit und ein paar Stunden später siehst Du wieder erste Ablagerungen – Das gibt kein gutes Gefühl! Denn das Staubwischen ist besonders lästig.

In diesem Beitrag möchten wir Dir ein paar Tipps gegen Staub mit an die Hand geben, wie Du ihn tatsächlich länger fern hältst. Probiere unsere Vorschläge einmal aus und lass Dich überraschen, wie gut es tatsächlich funktioniert!

  1. Pflanzen in der Wohnung

Schaffe Dir mehr Pflanzen an. Denn: Zimmerpflanzen erhöhen die Luftfeuchtigkeit und verbessern das Raumklima. Wenn die Luft nicht mehr so trocken ist, fliegen Staubkörner weniger herum. Der Hausstaub wird von winzigen Wassertröpfchen in der Luft gefangen.

Dadurch wird auch die Chance für Atemweg-Infekte und entzündete Schleimhäute gesenkt.

  1. Häufiger Durchzug machen

Es ist besser, regelmäßig kräftig Durchzug zu machen und frische Luft hereinzulassen, als das Fenster ständig geöffnet zu haben. Denn dadurch kommt Staub von draußen nicht ständig hinein und setzt sich auf Möbel, Deko und Co.

  1. Teppich und Co. abklopfen

Circa alle drei Monate solltest Du Deine Teppiche, Gardinen und Matratzen gründlich abklopfen. Dadurch befreist Du Staub, der sich innerhalb der letzten Wochen festgesetzt hat.

  1. Staubfänger vermeiden

Je mehr Dinge in der Wohnung frei herumstehen, desto mehr Fläche haben Staubpartikel, um sich festzusetzen. Gehe also gleich mal durch Deine Wohnung und schaue, welche Staubfänger Du entsorgen kannst. Je weniger also herumsteht, desto einfacher geht auch das Putzen.

 

  1. Nebelfeuchtest Tuch verwenden

Zum Staubwischen eignet sich am besten ein leicht feuchtest Tuch. Dadurch werden Staubpartikel gut aufgenommen und fliegen nicht frei in der Luft herum. Fügst Du noch ein wenig Spülmittel hinzu, wird auch die elektrostatische Anziehungskraft gemindert. Das ist nicht nur beim Fernseher von Vorteil, sondern klappt auch bei glatten Kunstoff- und Holzflächen gut.

 

  1. Mikrofasertücher und Nylonstrümpfe als Tipps gegen Staub

Mikrofasertücher verhindern ebenfalls die elektrostatische Anziehungskraft. Daher sind sie besonders gut bei Fernsehern und anderen Elektrogeräten geeignet. Wenn Du ein solches Tuch nicht zur Verfügung hast, probiere es mal mit Nylonstrümpfen. Diese über die Hand gestülpt, erreichen sogar schmale Flächen und kantige Ablagen.

Wenn Du diese Tipps gegen Staub beherzigst, befreist Du Deine Wohnung nicht nur effektiv von Staub, sondern Du sorgst auch nachhaltig dafür, dass er langsamer zurückkehrt. Wir sind ganz gespannt, wie es bei Dir funktioniert und welcher Tipp Dir am besten gefällt.

* Links zum Partnernetzwerk von amazon.de: Damit Du den Artikel nicht nur liest, sondern auch gleich mit Deinem eigenen DIY Projekt starten kannst, arbeiten wir mit Links zu ausgewählten Produkten bei amazon.de. Solltest Du über diese Links ein Produkt bei amazon.de kaufen erhalten wir eine kleine Provision. Für Dich erhöht sich der Verkaufspreis nicht. Nur so gelingt es uns langfristig hochwertige Inhalte für diesen Blog zu finanzieren. Mehr dazu erfährst Du hier.

Du möchtest dieses Bild auf Deiner Website einbetten? Nichts leichter als das! Kopiere Dazu einfach unten stehenden Code und füge diesen so wie er ist auf Deiner Website ein 🙂