30mal pro Tag heißt es: Tür auf, Tür zu. Gemeint ist der Kühlschrank, eines der am meisten genutzten Geräte in deutschen Haushalten.

Wenn wir uns jetzt Deinen Kühlschrank anschauen würden: Wie sauber ist er? Achtest Du darauf, ihn gut zu pflegen? Und wie sind Deine Lebensmittel eingeräumt?

In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit dem Kühlschank und geben Dir Tipps rund um dieses Gerät. Du wirst ein einfaches Mittel kennenlernen, wie Du Bakterien und Schmutzt entfernst. Du wirst Tipps zur Pflege bekommen und Du wirst verstehen, warum die Anordnung der Lebensmittel im Kühlschrank so wichtig ist.

Kühlschrank säubern

Alle vier bis sechs Wochen sollte Dein Gerät einmal ausgewischt werden. Wir wollen ja weder Schmutz zusammen mit unseren Lebensmitteln haben, noch fiese Bakterien und Schimmelpilze.

Nimm dazu einfach einen feuchten warmen Lappen mit etwas Spülmittel. Anschließend nutzt Du das Wundermittel Essig, um Schimmel, Keime und ähnliches abzutöten. Es eignet sich sehr gut dafür. Wenn Du wissen willst, was Du mit Essig sonst noch alles machen kannst, schau gerne mal in diesem Blogbeitrag (hier klicken) vorbei.

Tipp: Vergiss beim Reinigen nicht die Türdichtung. Dort sammeln sich auch sehr schnell Schmutz und Bakterien an.

Kühlschrank pflegen

Bei guter Qualität kann ein Kühlschrank sogar bis zu 20 Jahre genutzt werden. Ein durchschnittlicher Kühlschrank in deutschen Haushalten hält bis zu 10 Jahre durch.

Es gibt verschiedene Dinge, die Du tun kannst, um die Lebensdauer zu verlängern. Das Wichtigste ist, dass Du darauf achtest, die Kühlschranktür nicht zu lange zu öffnen. Durch konstant warme einströmende Luft muss er umso mehr arbeiten, um die kalte Temperatur von ca. 5-8 Grad zu halten.

Auch ist es wichtig, die Kühlschranktür nicht zu hart zuzuschlagen und die Flaschenabsteller in der Tür selbst nicht zu voll zu beladen. Bei grober Nutzung müssen schnell Teile ausgetauscht bzw. nachgekauft werden. Sollte das bei Dir der Fall sein, schau gerne bei uns im Sortiment nach Deinem Ersatzteil (hier klicken).

Kühlschrank richtig einräumen

Man kann seinen Kühlschrank tatsächlich falsch einräumen. Denn jedes Lebensmittel hat seinen bevorzugten Kühlungsgrad. Hier mal ein kleiner Überblick, wo was am liebsten Platz hat:

Fach ganz oben:

  • Getränke
  • Eingemachtes
  • Große Südfrüchte wie Zitrusfrüchte, Bananen und Ananas

Zweites Fach von oben:

  • Milchprodukte (Käse, Milch, Sahne, Joghurt)
  • Feinkost
  • Fertig Zubereitetes

Drittes Fach von oben:

  • Fisch, Fleisch und Wurst
  • Wintergemüse, z.B. alle Kohlarten, Möhren und Rote Beete
  • Obst

Schublade:

  • Salat
  • Südfrüchte
  • Gemüse

Tür des Kühlschranks:

  • Oben: Eier, Marmelade, Saucen, Zitronen, Suppenwürfel, Butter
  • Mitte: Dosen, Ketchup, Fruchtsäfte
  • Unten: Getränke, Eingemachtes

 

Fazit

Säubern, pflegen und reinigen – Jetzt weißt Du Bescheid. Wir hoffen, wir konnten Dir mit diesem Beitrag ein paar gute und hilfreiche Tipps für den Umgang mit Deinem Kühlschrank geben. Falls Du noch weitere Tricks hast, schreibe sie doch gerne in die Kommentare. Wir freuen uns!

* Links zum Partnernetzwerk von amazon.de: Damit Du den Artikel nicht nur liest, sondern auch gleich mit Deinem eigenen DIY Projekt starten kannst, arbeiten wir mit Links zu ausgewählten Produkten bei amazon.de. Solltest Du über diese Links ein Produkt bei amazon.de kaufen erhalten wir eine kleine Provision. Für Dich erhöht sich der Verkaufspreis nicht. Nur so gelingt es uns langfristig hochwertige Inhalte für diesen Blog zu finanzieren. Mehr dazu erfährst Du hier.

Du möchtest dieses Bild auf Deiner Website einbetten? Nichts leichter als das! Kopiere Dazu einfach unten stehenden Code und füge diesen so wie er ist auf Deiner Website ein 🙂